2017 Review

High Life am Lago di Lugano

In diesem Jahr fand die European H.O.G.® Rally in der einzigartigen Postkarten-Idylle am Luganer See statt. Schweizer Eleganz und großartige Motorradstraßen boten der weltgrößten Motorradfahrervereinigung die ideale Plattform für diese beliebte Veranstaltung. 

Aus ganz Europa strömten mehr als 100.000 Bikes in die Stadt, um an der 26th Annual European H.O.G.® Rally im schönen Lugano in der Südschweiz teilzunehmen. Die Rally fand in diesem Jahr zusammen mit den Swiss Harley Days® statt und zog mehr Teilnehmer und auch mehr Custom-Bikes an denn je zuvor – darunter natürlich jede Menge Dark Custom® Bikes. Die Stimmung war geradezu elektrisch aufgeladen – und das nicht nur aufgrund einiger heftiger Gewitter, die über den See hinwegzogen. Aber die Sonne setzte sich immer wieder durch, und die Menschen strömten schnell wieder zurück auf die Straßen und Plätze, um gemeinsam ein kühles Bier oder auch zwei auf ihre Freundschaft zu trinken. 

Im Mittelpunkt des Festgeländes bot die Dark Custom Zone Live-Unterhaltung mit DJ Destruction, der Stanton Decks und ein Cerwin Vega pro-grade DJ Audio Kit im Einsatz hatte. Natürlich gab es auch eine Expo Area, in der die neuen Harley-Davidson® Modelle zu bewundern waren. Allen Neulingen vermittelte eine Street Rod® auf dem Jumpstart einen Eindruck davon, wie es ist, Motorrad zu fahren. Wer wollte, hatte sogar an mehrere Stellen Gelegenheit, Tischfußball zu spielen! Genau gegenüber befand sich das offizielle Merchandise-Zelt, und gleich daneben war der Event-Sponsor Jeep® anzutreffen. Auch die Luxusuhrenmarke Breitling präsentierte sich mit einem großen Stand, und die Breitling Wingwalkers lieferten am Freitag mit ihren einzigartigen orangefarbenen Doppeldeckern eine unglaubliche Flugschau. 

Gleich hinter dem Festgelände lag die Demo Ride Area, die außergewöhnlichen Zuspruch fand: Unglaublich viele Motorradfahrer wollten sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, die tollen Schweizer Straßen unter die Räder der aktuellen Modelle zu nehmen. Im Zelt bot der H-D Service Point seine Dienste an: Hier waren die versierten Mechaniker von H-D Lugano mit Rat und bei Bedarf auch mit technischem Service zur Stelle. Ganz in der Nähe bot Jeep die Möglichkeit, die Jeep Fahrzeug-Palette auszuprobieren.

Dank ihrer Patches konnten wir Gäste aus Australien, Mauritius, Brasilien und Saudi Arabien ausmachen. In der H.O.G. Zone herrschte ein ständiges Kommen und Gehen, die Besucher genossen hier den Kontakt mit den H.O.G. Managern aus der gesamten EMEA Region und mit dem vielsprachigen Team des Customer Care Centre.

An einer Vielzahl von Verkaufsständen boten Trader und Vertragshändler ihr Angebot feil, und ebenso viele Stände mit allen Arten von Snacks, Getränken und Lebensmitteln säumten die Uferstraße. Überall und unaufhörlich erfüllte das Grollen der V-Twins die Luft. Viele Besucher erkundeten mit ihren Bikes die Umgebung und fuhren über kleine, kurvige Straßen durch Feld und Wald in die mächtige Berglandschaft sowie rund um den blauen Luganer See. 

Die Custom Bike Show fand am Seeufer vor dem beeindruckenden modernen Kulturzentrum Lugano Arte e Cultura (LCA) statt. Dieses prächtige architektonische Meisterwerk war der passende Hintergrund für die fantastischen Custom-Bikes, die zur Prämierung vorgefahren waren. Die Vorverlegung der Preisvergabe auf 16:30 Uhr war der Wettervorhersage geschuldet, die Regen angekündigt hatte.

Der begehrte „Best in Show“ Preis ging in diesem Jahr an Mirko Perugini von Gallery Motorcycles für sein unglaubliches Custom-Bike im Vintage-Stil, das er um einen originalen Harley-Davidson Motor mit Getriebe und Vergaser von 1917 herum gebaut hat. Die komplette Liste aller Gewinner finden Sie unter ‘Custom Bike Show’ auf der Website events.harley-davidson.com/european-h-o-g-rally.

Am Freitagabend versammelte man sich vor der Hauptbühne, um der Musik von The Solid Stompers, The Pinstripes und Di Maggio Connection zu lauschen. 

Am Samstag drängte eine unglaubliche Menschenmenge aufs Event-Gelände, ans Seeufer und in die anliegenden Straßen, um die Parade zu erleben. Auch hier wurde ihnen die Wartezeit wieder von den Breitling Wingwalkers verkürzt. Am Vormittag hatten die Menschen bereits die großartige Vorführung einer Schwadron der Schweizerischen Luftwaffe erlebt, darunter Formationsflüge, Kunstflugeinlagen wie Loopings und Rollen sowie tiefe Überflüge über das Gelände. An der Parade am Nachmittag nahmen mehr als 4.200 Bikes teil, und es war wieder einmal mehr als beeindruckend, als diese schier endlose Schlange von Harleys, angeführt von mit Chapter-Flaggen geschmückten Bikes, durch die Stadt und dann hinaus ins Blaue rollten.  

Später war dann wieder die ganze Aufmerksamkeit auf die Hauptbühne fokussiert, wo The Dead Beatz das Abendprogramm eröffneten. Ihnen folgten The Picturebooks, die mit ihrem mitreißenden Rock‘n‘Roll begeisterten. Aber auch Fabian Anderhub und Philipp Fankhauser wurden gefeiert, und schließlich beendeten Christina Ramos und die AC/DC Revival Band einen fantastischen Abend. 

Der Sonntag war ideal, die Umgebung noch einmal in ihrer ganzen Schönheit zu genießen, denn die meisten Event-Gäste machten sich bereits auf den Heimweg. Wir freuen uns, Sie alle im nächsten Jahr in Prag wiederzusehen, wo wir dann 115 Jahre Motor Company und 35 Jahre H.O.G. feiern werden

  • Left
  • Right

  • casinosportorose
  • kempinski
  • lifeclass
  • jeeplogo2
  • gibson logo bottom
  • stanton logo bottom