Location

Top 10 Tipps für Biker

EBWlocation1
Villacher Alpenstraße – herrliche Kurven bis auf 1732m

Eine wahre Genusstour für Kurven-Fans entlang der 16,5 km langen Villacher Alpenstraße mit zahlreichen Aussichtsplätzen und tollen Fotomotiven. Am Ziel angelangt laden Sie zwei Berggasthöfe mit umfangreicher Kärntner Kulinarik auf absolute Genussmomente ein. Entdecken Sie den Naturpark Dobratsch von seiner schönsten Seite und wagen Sie unbedingt ein paar Wanderschritte über die saftigen Almen.

 

EBWlocation2
Gerlitzen Alpe mit Kanzelbahn – kurze Auszeit mit Höhenflug
Direkt vom Ossiacher See aus erreichen Sie die Gerlitzen Alpe mit der Kanzelbahn. Gönnen Sie ihren V-Twins eine kurze Auszeit am großzügigen Parkplatz der Bergbahn in Annenheim und begeben Sie sich auf eine unvergessliche Panoramafahrt mit der Kanzelbahn. Zahlreiche Almhütten und perfekte Panoramen – einfach herrlich!

 

EBWlocation3 
Ossiacher See – Orte entdecken
Der Ossiacher See ist seit vielen Jahren fixer Bestandteil der großen Harley-Davidson Parade. Sie sollten diesen aber unbedingt auch entspannt bei einer Ausfahrt für sich entdecken. Die vielen Orte rund um den See laden zu kleinen Stopps ein. Ein besonderer Tipp ist der Ort Ossiach, wo Sie bei bezaubernder Kulisse vor dem Stift Ossiach (Austragungsort des Carinthischen Sommer) auch ihr Motorrad mit einem Schnappschuss in Szene setzen können.

 

EBWlocation4
Bunkermuseum Wurzenpass – Boxenstopp für Stahl- und Geschichtsfans

Gerade für unsere Stahl-Fans bietet die Region ein ganz besonderes Highlight: Das Bunkermuseum am Wurzenpass. Im, zu Zeiten des kalten Kriegen, militärisch gesicherten Gebiet führt heute über den Wurzenpass eine der beliebtesten Biker-Routen von Kärnten nach Slowenien vorbei. Eine Einkehr im Bunkermuseum ist bei dieser Tour ein Fixpunkt, da sie dort sehr spannend aufbereitete alte Sicherungsanlagen, Panzer und andere Militärfahrzeuge in Szene gesetzt wurden.

 

EBWlocation5
Taborhöhe – einfach atemberaubend, oder nennen wir es türkis
Einen Blick von oben gefällig? Die Taborhöhe, östlich des Faaker Sees, bietet neben dem abenteuerlichen Waldseilgarten, 3D-Bogenparcour und der Taborhütte vor allem den türkisesten Blick über den gesamten Faaker See. Sie werden diesen Anblick nicht glauben, wenn Sie ihn nicht selbst erlebt haben.

 

EBWlocation6
Dobratsch Rundtour mit Bad Bleiberg
Majestätisch anmutend entdeckt man westlich vom Faaker See den Dobratsch. Das Naturparkgebiet eignet sich nicht nur perfekt über die Villacher Alpenstraße entdeckt zu werden, sondern auch für eine ausgedehnte Rundtour um den Berg. Vorbei an vielen kleinen Orten mit netten Einkehrmöglichkeiten erreicht man während der Tour den ehemaligen Bergbauort Bad Bleiberg. Das Hochtal ist vor allem für seine klare Luft sehr geschätzt. Also: Eine Pause einplanen, durchatmen und einfach genießen.

 

EBWlocation7
Egger Marterl – Dieses Motiv darf in keinem Biker-Album fehlen
Handies und Fotoapparate bereit? Ein Pflichtstopp bei einer der vielen Fahrten um den Faaker See ist das Egger Marterl. Stellen Sie Ihre Harley-Davidson in den überdimensionalen Bilderrahmen und verewigen Sie Ihr Schmuckstück in der einzigartigen Kulisse des Faaker Sees und des Mittagskogels. Wir freuen uns über Ihre Aufnahmen mit dem Hashtag #Harleywood auf unserer Social Wall unter www.region-villach.at

 

EBWlocation8
©Grohag / Albin Niederstrasser
Großglockner Hochalpenstraße 
Die Großglockner Hochalpenstraße verbindet als hochalpine Gebirgsstraße die beiden österreichischen Bundesländer Salzburg und Kärnten. Der Großglockner – Österreichs höchster Berg mit 3.798 m – ist dabei ein fast ständiger Begleiter. Die Straße ist von Bruck bis Heiligenblut 47,8 km lang und man überquert dabei den Alpenhauptkamm. Die Straße wurde 1935 nach fünfjähriger Bauzeit eröffnet und ist heute eine der wichtigsten touristischen Attraktionen in Österreich.

 

 

EBWlocation9
©ARGE Motorradland Kärnten / Rudolf Kuhl
Malta Hochalmstraße
Die Malta Hochalmstraße führt auf 14,4 km hinauf zur höchsten Staumauer Österreichs, der Kölnbrein-Sperre. Die Strecke ist geprägt von Felstunnel, Spitzkehren und zahlreiche Wasserfällen. Direkt an der Staumauer befestigt ist der „Airwalk“, eine Glasfläche mit 200 m freier Sicht in den Abgrund. Und rundherum können Sie die atemberaubende Aussicht auf die hochalpine Landschaft des Nationalparks Hohe Tauern genießen.

 

EBWlocation10 
© ARGE Motorradland Kärtnen / Ulf Böhringer
Nockalmstraße
Die 1981 eröffnete, fast 35 km lange Nockalmstraße erschließt auf 52 sanften Kehren, den sogenannten „Reidn“, den Biosphärenpark Nockberge, der für seinen großen Lärchen- und Zirbenbestand bekannt ist. Die runden „Nocken“ sind erdgeschichtliche Raritäten, da sie um einiges älter sind als die benachbarten Gebirge und reich an Bodenschätzen (vor allem Magnesit und Eisenerz) sind. Zahlreiche nicht mehr in Betrieb befindliche Hochöfen zeugen vom Bergbau in dieser Region.

  • jeeplogo2
  • regionvillach freigestellt
  • Eschenbach WM ClaimDE RGB 1
  • villacher
  • desperados logo2
  • leonsecurity
  • michelin
  • cafesarria
  • energieag
  • gschpusi2
  • bacardi2